05.05.2020 - Third Culture Kids

Im Fibel-Vortrag plädiert Parissima Taheri Maynard MA Msc für eine Identitätsgestaltung abseits von starren kulturellen Normen.

Dienstag 5. Mai 2020, 18.00 bis 20. Uhr in der Asylkoordination, Burggasse 81, 1070 Wien

Als sogenannte „Third Culture Kids“ werden Kinder und Jugendliche bezeichnet, die sich aus unterschiedlichen Gründen zwischen verschiedenen und z.T. divergierenden kulturellen Welten bewegen müssen: Kinder aus bikulturellen und binationalen Familien oder Kinder und Jugendliche, deren Familien zugewandert sind. Um sich in ihren diversifizierenden Lebenswelten zurecht zu finden, sehe sie sich gezwungen, zwischen unterschiedlichen Werten und Lebensweisen zu jonglieren und mehrmals täglich ihre Perspektiven zu wechseln. Letztlich geht es darum, sich selbst eine eigene kulturelle Identität zusammenzubasteln, wie die Vortragende aus Erfahrung weiß. Fragen der Zugehörigkeit, des Andersseins, des Stolzes oder der Scham, „anders“ zu sein – aber auch Diskriminierungserfahrungen sind zentrale Elemente in diesem kreativen Prozess. Dieser Vortrag basiert auf den Aussagen von „Third Culture Kids“, die von der Referentin interviewt wurden: Sie hat ihre Wünsche gesammelt, die sie an ihre Eltern und andere Bezugspersonen in und außerhalb ihrer Familien richten. In ihnen kommt die Hoffnung auf mehr Empathie, Verständnis, Flexibilität und Geduld mit ihrem individuell gelebten „Anderssein“ zum Ausdruck.

Referentin:

MA MSC Parissima Taheri-Maynard ist Psychologin und Gründerin der Plattform „Wir sind auch Wien“.

Anmeldung/Buchung:

 

Verein Fibel

Telefon 01-21 27 664

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: www.verein-fibel.at

1030, Traungasse 1

Wir bitten Sie, sich unbedingt spätestens am Donnerstag vor der Veranstaltung bei der Fibel anzumelden und die Eintrittsgebühr direkt bei der Veranstaltung zu bezahlen.

 

Eintritt:

6,00 Euro

(für Fibel-Mitglieder gratis)