26.11.2019 - Wenn sexuelle Gewalt an Frauen Tradition hat

Obwohl die Genitalverstümmelung (FGM) als schwerer Strafbestand geahndet wird, sind Schätzungen der Gesundheitsbehörden zufolge in Österreich jährlich ca. 100 Mädchen und Frauen davon betroffen. In diesem Vortrag von Bakk. Umyma El-Jelede geht es um Hintergründe und Maßnahmen zum Schutz der betroffenen Mädchen und Frauen.

Fibel-Vortrag am Dienstag, 26. November 2019 in der VHS Landstraße von 18.00 bis 19.30 Uhr

Obwohl die Genitalverstümmelung (FGM) als schwerer Strafbestand geahndet wird, sind Schätzungen der Gesundheitsbehörden zufolge in Österreich jährlich ca. 100 Mädchen und Frauen davon betroffen. Allein in Wien leben rund 1.900 FGM-gefährdete Mädchen und junge Frauen: Sie stammen aus (überwiegend afrikanischen) Gesellschaften, in denen diese Tradition der sexuellen Gewalt an Mädchen bzw. Frauen noch immer weitgehend verbreitet ist. Ihr Risiko, bei Familienbesuchen in der Heimat diesem Gewaltakt unterworfen zu werden, ist daher besonders hoch. Selbst in Österreich können solche grausamen Praktiken an Mädchen aus bestimmten Communities nicht in allen Fällen verhindert werden. Sie leiden in der Folge an verschiedenen akuten Komplikationen mit massiven körperlichen und psychischen Langzeitfolgen. Als erfahrene Beraterin und Expertin wird die Referentin darstellen, wie von FGM betroffene Frauen ihre Lage erleben und wie sie medizinisch sowie psychosozial optimal versorgt werden können.

Referentin:

Bakk. Umyma El-Jelede, abgeschlossenes Medizinstudium in Libyen (allgemeine Chirurgie), Gesundheitsberaterin und Trainerin beim Frauengesundheitszentrum FEM Süd; Schwerpunkt: Gesundheits-beratung für Frauen aus Ländern mit FGM-Tradition; Mitglied des FGM-Expertinnenbeirats; Leiterin von Gesundheitsworkshops für arabisch-sprachige und afrikanische Frauen.

Anmeldung/Buchung:

VHS Landstraße

Telefon: 01 - 89 174 103 000

Email: mailto:landstraßDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

website: www.vhs.at

Wir bitten Sie, die Eintrittsgebühr entweder online auf www.vhs.at zu überweisen oder 15 bis 20 Minuten vor Beginn der Veranstaltung am Schalter des Kurssekretariats der VHS Landstraße zu bezahlen.

Eintritt: 6,00 Euro

Kursnummer 12171030

Verein Fibel

Telefon 01-21 27 664

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

website. www.verein-fibel.at

1030, Traungasse 1